Polizeipräsidium NordhessenKassel
Arbeitgeberbewertung 6/6

basierend auf 1 Raten

Bewertungen Polizeipräsidium Nordhessen Kassel

Antwort hinzufügen

Abbrechen

Achte darauf, dass Deine Bewertung mit den Allgemeinen Nutzungsbedingungen übereinstimmt und möglichst sachlich ist - wir möchten, dass unsere Nutzer - auch durch Deinen Beitrag - so viel wie möglich über die Arbeit in der Firma Polizeipräsidium Nordhessen erfahren können.

Fallanalytiker/inJobangebot
Aufgabenschwerpunkte:
Pflege (Erfassen, Ändern, Löschen) von Personenfahndungen und von Sachfahndungen sowie Recherche in den polizeilichen DV-Systemen, Analyse von Ermittlungsvorgängen in Verbindung mit Fahndungsvorgängen, Erfassung von Auflagen / Verboten (Kontakt-/Annäherungs-/ Betretungsverbote etc.), Bearbeiten von Erkennungsdienstdaten.
Anforderungen: Anforderungsprofil:
Abgeschlossene Ausbildung in einem verwaltenden oder kaufmännischen Beruf des öffentlichen Dienstes, bzw. in einem Büro-, informationstechnischem oder kaufmännischen Beruf, Kenntnisse über den Aufbau und Umgang mit dv-gestützten Datenbanken sowie des Datenschutzes, überdurchschnittliche Belastbarkeit und Teamfähigkeit. Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den Microsoft-Office-Anwendungen (insbesondere Excel und Word) sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung und werden in einem späteren Auswahlverfahren überprüft (Excel-/ Word – Testaufgaben). Erfahrung mit polizeilichen Informationssystemen / IT-Anwendungen (POLAS-Änderungs- und Auskunftsdienst, INPOL, SIS, ComVor etc.) und den der Polizei zugänglichen DV-Systemen anderer Behörden (ZEVIS, AZR, EWO) sowie Kenntnisse über die behördliche Aufbau- und Ablauforganisation der Polizei kann von Vorteil sein.
Allgemeine Hinweise:
Bewerbung anAnsprechperson: Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Eschinger, Sachgebiet Z 15, Tel. 0561/910-4150, und Frau Meister, Personalverwaltung, Tel. 0561/910-1331, gerne zur Verfügung.
Postanschrift: Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel E-Mail: BewerbungenV33.ppnh@polizei.hessen.de Angaben zum Verfahren: Menschen mit Behinderungen im Sinne des § 2 Absatz 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Bitte weisen Sie in Ihrem Bewerbungsanschreiben auf Ihre Schwerbehinderung hin und fügen eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Gleichstellungsbescheides bei.
Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 1. Januar 2019 an das Polizeipräsidium Nordhessen, Hauptsachgebiet V 3, Grüner Weg 33, 34117 Kassel oder per E-Mail an BewerbungenV33.PPNH@polizei.hessen.de.
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Ausschreibung auf der Internetseite www.polizei.hessen.de > Aktuelles > Stellenangebote.
Lese mehr
   
admin

Hast Du interessante Neuheiten über Polizeipräsidium Nordhessen? Teile Dein Wissen mit unseren Nutzern und gestalte den Arbeitsmarkt.

   

Im Polizeipräsidium Nordhessen, Abteilung Verwaltung, Hauptsachgebiet V 2, Sachgebiet V 21 (Organisation - Innerer Dienstbetrieb), ist eine Planstelle der...

   

Bewertung abgeben über Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

BEMERKUNG: Achte darauf, dass Deine Bewertung mit den Allgemeinen Nutzungsbedingungen übereinstimmt und möglichst sachlich ist - wir möchten, dass unsere Nutzer - auch durch Deinen Beitrag - so viel wie möglich über die Arbeit in der Firma Polizeipräsidium Nordhessen erfahren können.

Andere Arbeitgeber in Kassel